Kontakt

Viega

„Spülventil universal“ für Trinkwasser-Installationen ab DN 20

Einfache Nachrüstung auch im Bestand

Zum Erhalt der Trinkwassergüte müssen Trinkwasseranlagen bestimmungsgemäß betrieben werden. Dazu gehört der regelmäßige Wasseraustausch nach spätestens sieben Tagen. In Gebäuden mit vorhersehbaren Nutzungsunterbrechungen wie Hotels, Schulen oder in der Industrie empfiehlt sich die Installation von sogenannten elektronischen Nutzern, die bei Bedarf den bestimmungsgemäßen Betrieb nach VDI 6023 simulieren. Speziell für den Einsatz in großen Trinkwasser-Anlagen hat Viega das neue „Spülventil universal mit Viega Hygiene+ Spülfunktion“ entwickelt. Damit kann stagnationsbedingte Verkeimung in Leitungen von DN 20 bis DN 80 durch regelmäßigen Wasseraustausch vorgebeugt werden.

Die bedarfsgerechte Auslegung einer Trinkwasser-Installation ist Sache des Fachplaners. Für die hygienebewusste Installation zeichnet der qualifizierte Fachhandwerker verantwortlich. Als dritte Säule im Gesamtpaket „Erhalt der Trinkwassergüte“ muss der Betreiber für die bestimmungsgemäße Nutzung der Trinkwasseranlage sorgen, um Stagnation zu verhindern. In Großobjekten kommt es jedoch immer wieder zu Nutzungsunterbrechungen, beispielsweise aufgrund von Ferienzeiten.

Das neue „Spülventil universal mit Viega Hygiene+ Spülfunktion“ wurde gezielt für den Einsatz in großen Trinkwasser-Installationen entwickelt: Es kann mit wenigen Handgriffen in Kalt- oder Warmwassersträngen von DN 20 bis DN 80 nachgerüstet werden. Die für den Wasseraustausch notwendige Spülmenge wird ebenso einfach über Dip-Schalter am Gerät festgelegt; je nach Dimension wahlweise 12, 24, 36 oder 45 Liter pro Minute. Eine vorherige Auslegung ist nicht notwendig.

Immer unter Kontrolle

Die Auslösung des Wasseraustausches erfolgt je nach Anwendungsfall und Installationsumgebung bauseitig, beispielsweise über einen Tastschalter, eine Zeitschaltuhr, eine programmierbare Steuerung oder über die Gebäudeleittechnik. Dadurch lässt sich das Spülventil auch nachträglich wirtschaftlich installieren.

Ein integrierter Strömungsschalter erfasst die Durchflussmengen und gibt auf Wunsch eine entsprechende Meldung aus. Bei unbeabsichtigtem Wasseraustausch aufgrund von Manipulation oder Leckage kann diese Funktion auch als Warnmeldung genutzt werden. Darüber hinaus sind Betriebs-, Störungs- und Rückstaumeldungen möglich.

Viega Viega Viega

Bitte auf ein Bild klicken, um zu einer Großansicht zu gelangen.

Komplett vormontiert

Das „Spülventil universal“ wird als komplett vormontierte, steckerfertige Einheit geliefert. Die Installation ist Aufputz oder Unterputz möglich. Durch die einfache Montage und die hohen Durchflussmengen eignet sich die Viega Neuheit ideal, um im Bestand zum Beispiel Zuleitungen von Feuerlöschleitungen nach DIN 1988-600 durch einen regelmäßigen Wasseraustausch trinkwasserhygienisch abzusichern.

Umfassendes Viega Hygiene+ Konzept

Das „Spülventil universal mit Viega Hygiene+ Spülfunktion“ ist ein weiterer Baustein in dem umfassenden Viega Hygiene+ Konzept. Dieses Konzept beginnt bei der hygiene-bewussten Auslegung einer Trinkwasser-Installation mit der Viptool-Software und dem „Hygiene-Assistenten“ zur Kontrolle kritischer dezentraler Entnahmestellen und setzt sich über die programmierbaren Betätigungsplatten „Visign for Care“ und die Einpressdüse nach dem Venturi Prinzip fort bis hin zu den sogenannten elektronischen Nutzern, die zur Unterstützung bei der Einhaltung des bestimmungsgemäßen Betriebs installiert werden.

Zur Absicherung einzelner Nutzungsabschnitte oder Etagenverteilungen kommt dabei die vollautomatische „Viega Spülstation mit Hygiene+ Funktion“ zum Einsatz. Sie erkennt über entsprechende Sensoren die Nutzung einer Trinkwasser-Installation und löst bei Bedarf einen Wasseraustausch aus.

Das „Spülventil universal mit Viega Hygiene+ Spülfunktion“ ist die Alternative für Großanlagen. Über die bauseitige Steuerung auslösend, spült das Ventil Rohrleitungen in den Dimensionen DN 20 bis DN 80, also alle Installationen, in denen deutlich größere Wassermengen ausgetauscht werden müssen.

Planer und Fachhandwerker können durch dieses Viega Konzept und die passenden Produkte gebäudespezifisch immer die technisch wie wirtschaftlich optimale Lösung zum Schutz der Trinkwasser-Installation auswählen.

Flankiert wird das Viega Hygiene+ Konzept durch entsprechende Serviceangebote in den Viega Seminarcentern, beispielsweise die VDI Hygieneschulungen nach VDI/DVGW 6023 oder die praktischen Vorführungen in den Viega Wasserlabors.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Weihnachten 2016
Close Button